Egil Hovland
Agnus Dei
Egil Hovland studierte am Konservatorium von Oslo bei Arild Sandvold und Bjarne Brustad, in Kopenhagen bei Vagn Holmboe, in Tanglewood bei Aaron Copland und in Florenz bei Luigi Dallapiccola. Seit 1949 war er Organist und Chorleiter in Fredrikstad. Er komponierte zwei Sinfonien, ein Concertino für drei Trompeten und Streicher, eine Musik für zehn Instrumente, Variationen für zwei Klaviere, Tonbandmusik und 1963 Lamenti für Orchester. Mit der Sinfonia sacra, dem Norwegischen Te Deum, einem Gloria, einem Magnificat und zahlreichen Orgelstücken wurde er zu einem der bedeutendsten Kirchenmusiker Norwegens.
[Quelle: Wikipedia]
 
Aufführung: 12. März 2016 - 16.00 Uhr Samstag um 4
Probenbeginn: 11. Jänner 2016